News & Views: Ideen und Brancheneinblicke

App Marketing 23. März 2016

Kennst Du den Markt Deiner App?

Die Welt des mobilen und digitalen Marketings ist rasant und so entwickelt sich auch der Mobile App Markt rasend schnell. Da viele Web User nun Mobile User geworden sind, wird die Spitze der App Stores vor allem durch sogenannte Mobile-First Spiele und Apps beherrscht, wohingegen die gesamte Top 100 sowie die Chartspitzen in jeder Kategorie dynamisch sind.

Das regelmäßige Prüfen des mobile App Stores kann interessante Einsichten und Ideen für ein verbessertes User Interfaces (UI), User Experience (UX), Monetisierung und mehr bieten.

Hier ein paar Tipss, wie Du den Markt in Bezug auf Deine App oder Dein Portfolio überprüfen und ausleuchten kannst.

Top Gratis Apps

Auch wenn im Grunde die Top 10 bis 20 Plätze der Gratis App Charts gleichbleibend sind, gibt es immer diese 1 bis 2 Apps, die aus dem Nichts auftauchen, neu sind oder ihr Publikum gefunden haben und an die Spitze springen. So haben zum Beispiel die Macher von Candy Crush ihre neueste App, Blossom Blast, in die Top 10 des Google Play Stores katapultiert.

Aber nur weil Blossom Blast in den Top Gratis Charts ist und Deine App noch nicht, sollte Dich das nicht demotivieren. Worauf solltest Du Dich konzentrieren? Schaue, welche sozialen Netzwerke gerade angesagt sind – gibt es Newcomer, oder neue Tools von bereits existierenden Netzwerken (wie der Facebook Messanger). Wenn Du zum Beispiel eine Fotoapp entwickelt hast, könnte ein neues Soziales Netzwerk starke Auswirkungen darauf haben, wie User ihre Fotos in Deiner App teilen. Um den Mobile App Markt im Auge zu behalten, ist ein Blick auf die Top Gratis App Charts ein schnelles und leichtes Mittel.

Die umsatzstärksten Apps (überhaupt und nach Kategorien)

Hier wird es lustig. Die Top Gratis Charts sind interessant aber welche Apps bringen Geld? Bedenke, dass sich der Umsatz hierbei auf In-App Käufe bezieht und dabei nicht die Werbeeinnahmen, webbasierten Abonnements oder Käufe außerhalb des App Stores (z.B. die Amazon App) beachtet werden. Checke nicht nur die Kategorien der umsatzstärksten Charts, sondern schaue Dir alle an, die zu Deiner App in einer relevanten Beziehung stehen – Du kannst auch bei einer App, die nicht unbedingt was mit Deiner zu tun hat, eine zündende Idee bekommen, was die Monetisierung angeht. Die Top 100 der umsatzstärksten Apps sind meist Spiele; wenn also nichts Relevantes hervorsticht, gehe direkt in die Topcharts der umsatzstärksten Apps für Deine App (nach Kategorie sortiert ist das jedoch nur im Apple App Store möglich).

Konkurrierende und Verwandte Apps

Bestimmt hast Du Deine Konkurrenz immer im Auge und kennst die Apps, die mit Deiner um spezielle Keywords konkurrieren. Ein regelmäßiger Check der Konkurrenz und verwandter Apps sollte Teil Deines ASO Prozesses sein. Wenn ein Kontrahent die Leiter im App Store Ranking höher klettert, dann kann das daran liegen, dass er eine neue Version spezifischer Features veröffentlicht hat. Kurzum: die Rankings nach Kategorie und Suchbegriffen ziehen immer Indikatoren einer App Ausführung nach sich. Entwickle daher eine Routine für die Überwachung Deiner Top Konkurrenten der Mobile App Angebote, neuer Features und jüngst vorgenommene Aktualisierungen.

Bei Apple werden einem seit Neuestem „Beliebte Suchbegriffe“ im Bereich Suche des mobile App Stores angezeigt. Das kann sehr interessant sein, da die Überwachung von Keywords Dir frühzeitig neue Konkurrenz aufzeigen kann. Eine Analyse der beliebten Suchbegriffe sollte Teil eines jeden ASO Prozesses sein.

Die Recherche des Mobilen App Markts in der Praxis

Mehr Einsicht durch Überwachung klingt logisch, sollte aber auch zur Routine gehören und nicht nur sporadisch durchgeführt werden. Es gilt die Werbeanzeigen der Konkurrenz und deren SDKs (Software Development Kit), die sie in ihren Apps nutzen, zu checken sowie die Ausgaben bei Änderungen, die andere haben, gegen Deine zu halten. „Schlauer durch Recherche“ ist hier das Stichwort – nur so wirst Du Deinen App Markt kennen lernen und wissen, wie Du Deine App vorantreiben kannst.

0

Dein Kommentar