News & Views: Ideen und Brancheneinblicke

Klassische PR vs. Online Marketing? Online Marketing, Social Media Marketing, SEO & Content 13. Juli 2014

Klassische PR vs. Online Marketing?

Wir sind eine Online-Marketing-Agentur – dementsprechend wird hier sehr viel über Social Media Marketing, SEO & Co gesprochen. Aus allen Richtungen ertönt es, wie wichtig es sei, den Anschluss an die neue, multimediale Welt nicht zu verpassen. Egal was früher war, heute steht Online-Marketing auf der Tagesordnung. Natürlich ist dieser Ansatz prinzipiell der Richtige. Doch viele Online-Marketer scheinen diese Thematik etwas kurzsichtig zu betrachten.

Die neuen Medienkanäle bieten Euch Werbemöglichkeiten, die an Geschwindigkeit und Reichweite kaum zu übertreffen sind. Allerdings birgt genau das auch Gefahren.  Online-Marketing muss langfristig und mit Vorsicht betrieben werden. Jede positive rasante Entwicklung kann, bei schlechter Arbeit, auch in die andere Richtung gehen. Hier können wir viel von den klassischen Kanälen lernen.

 

 

Klassisch heißt nicht veraltet

Klassische Pressearbeit zeigt vielleicht nicht binnen Minuten Erfolge. Doch sie ist genauso bedeutend, wie ein gut durchdachtes Online-Marketing – im Grunde ist sie sogar ein essentieller Bestandteil davon. Gut formulierte Pressemittelungen in Kombination mit einem gepflegten Verteiler sind ein Muss – denn was wären wir, ohne Veröffentlichungen in den Medien, die unsere Produkte glaubhaft zum Verbraucher bringen?  Euer Erfolg hängt zu einem großen Teil von diesen wertvollen Kontakten ab. Konzeptionelle Pressearbeit erscheint mühsam, im Vergleich zu der rasanten Nutzbarkeit von Facebook und anderen Sozialen Medien. Doch dieser Fleiß wird mit langfristigem Erfolg belohnt. Der direkte Kontakt zu Magazinen, Bloggern & Co ist genau deswegen so wertvoll. Hier besteht eine Verbindung, die Sicherheit mit sich bringt und auch langfristig nutzbar ist.

 

Content – Inhalt

Viele der Kampagnen, die online zu finden sind, scheinen aufgrund ihrer Kurzweiligkeit einen Wertigkeitsverlust zu erleiden. Das ist ein Aspekt, bei man die Klassische Pressearbeit als Beispiel nehmen sollte. Qualitativ wertvoller Inhalt ist wichtig. Egal wie lange eine Kampagne läuft, ein interessanter Inhalt ist der Schlüssel zum Erfolg. Gerade in diesem Bereich lehrt uns das vermeintlich alte, die Klassische PR-Arbeit die richtige Vorgehensweise. Egal in welchem Bereich des Marketings, PR-Konzepte müssen fundiert sein. Nur auf diesem Weg läuft man nicht Gefahr, den scheinbar großen Coup zu landen, nur um kurz darauf den tiefen Fall zu erleben.

 

Alle Möglichkeiten nutzen

Es kann nicht die Rede davon sein, dass Social Media die klassische PR-Arbeit ersetzt hat. Im Gegenteil, wir haben viele neue Möglichkeiten gewonnen, doch deswegen die ursprünglichen Vorgehensweisen zu ignorieren wäre ein Fehler, der uns die vielfältigen Möglichkeiten wieder nehmen würde. Aufwendig gepflegte Presseverteiler, engagierte Texter und die bestehende Kenntnisse des Klassischen müssen genutzt werden. Ob es um Produkteinführungen oder andere Presse-Events geht, erst die Kombination aus allen Bereichen kann zu einem allumfassenden, erfolgreichen Marketing für Euer Produkt führen.

0

Dein Kommentar