News & Views: Ideen und Brancheneinblicke

Online Marketing 07. Juni 2017

Künstliche Intelligenz in der Werbung – für Millenials ein Anreiz

Künstliche Intelligenz spielt im Digital Marketing eine immer größere Rolle. Die Technologien müssen in der Lage sein, Daten auszuwerten und auf dieser Grundlage Entscheidungen zu treffen. Marketing Automation und Programmatic Buying sind in dem Zusammenhang nur zwei Stichworte unter vielen. Im Marketing kommt es darauf an, durch Analysen Verhaltensmuster zu erkennen, sie zu klassifizieren und die richtigen Vorhersagen zu treffen. Wenn Datenmengen mit den klassischen Mitteln kaum mehr beherrschbar sind, kann Künstliche Intelligenz (KI) weiterhelfen, hochkomplexe Entscheidungsprozesse zu optimieren. Das bedeutet zugleich, dass sich KI massiv auf das Alltagsleben der Menschen als Privatpersonen und Konsumenten auswirken wird. In den Worten Sven Krügers, CMO bei T-Systems, steuern wir insgesamt „auf eine noch komfortablere Welt zu, in der uns noch mehr automatisiert und individualisiert zur Verfügung stehen wird“. Marketing habe dabei die Aufgabe, diese Welt „nutzenorientiert“ zu gestalten. Der Einsatz von KI-Technologien scheint „Millenials“, die erste Generation der Digital Natives, nicht abzuschrecken – im Gegenteil: Denn „Millenials mögen Künstliche Intelligenz in der Werbung“, lautet das Ergebnis einer Studie des Predictive-Marketing-Softwareunternehmens Rocket Fuel.

 

Zwei Drittel beurteilen den Einsatz von KI positiv

Rocket Fuel befragte in den USA, Australien, Großbritannien, Deutschland, Italien, Schweden, Frankreich und Spanien 1895 Personen zu ihrer Einstellung gegenüber Künstlicher Intelligenz. Besonders die Millenials, also die Altersgruppe der sogenannten Generation Y, zeigten sich sehr aufgeschlossen. Für 80 Prozent der 25- bis 34-jährigen Befragten sind Marken interessant, die personalisierte Angebote an sie richten, um Kaufentscheidungen zu beeinflussen. Selbst auf Retargeting basierende Angebote von weiteren möglicherweise auch interessierenden Produkten sind immerhin noch 62 Prozent willkommen. Insgesamt halten knapp zwei Drittel aller Befragten den Einsatz von KI für eine spannende technologische Entwicklung.

 

Die nächste Herausforderung: In personalisierter Form interagieren

Der Senior Vice President International bei Rocket Fuel, David Gosen, findet es bemerkenswert, dass Millenials verschiedenste Plattformen bewusst mit ihren persönlichen Daten ausstatten, um auf diese Weise gezielt Produktvorschläge angezeigt zu bekommen. Für Gosen belegt die Studie, dass sich auf dem Gebiet des Digital Marketing ein Wertewandel vollzieht und sich die Millenials dieses Wandels bewusst sind: „Die Fähigkeit, in personalisierter Form mit Millenials zu interagieren, stellt die nächste Herausforderung dar, wenn Marken danach streben, die Relevanz im digitalen Zeitalter aufrechtzuerhalten und zu steigern.“ (Quellen: horizont.net, www.markenartikel-magazin.de, www.adzine.de)

0

Dein Kommentar