News & Views: Ideen und Brancheneinblicke

Neu in Bing Ads: Automatische Synchronisierung von AdWords-Kampagnen Performance Marketing 01. Februar 2017

Neu in Bing Ads: Automatische Synchronisierung von AdWords-Kampagnen

Google ist in der Suchmaschinenwerbung weltweit das Maß aller Dinge. Das weiß auch der Mitkonkurrent Bing. Aus diesem Grund ist es bereits seit längerer Zeit möglich, Google- AdWords-Kampagnen in Bing Ads zu importieren. Diesen Service hat Bing vor Kurzem um eine weitere, interessante Funktion erweitert. Marketer haben jetzt die Option, ihre Google- AdWords-Kampagnen automatisch mit Bing Ads zu synchronisieren. Der große Vorteil dieser neuen Funktion ist, dass die beiden Werbekanäle ohne großen Aufwand parallel verwaltet werden können.

Importe aus Google AdWords planen

Dank des neuen Features müssen Änderungen in AdWords somit nicht mehr manuell in Bing Ads vorgenommen werden. Mit den automatischen Importen können die Kampagnen auf beiden Plattformen effizienter genutzt werden als bisher.

Wo befindet sich die neue Funktion?

Die neue Funktion versteckt sich unter dem Menüpunkt „Kampagnen importieren“. Hier muss zunächst, wie gewohnt, „Aus Google AdWords importieren“ ausgewählt werden. In den weiteren Schritten müssen das Konto und die Kampagne(n) bestimmt sowie die Importoptionen selektiert werden. Als Nächstes ist nun die neue Funktion zu finden. Unter „Planen von Importvorgängen“ können verschiedene Zeitpunkte ausgewählt werden. Hier stehen die Optionen „Jetzt“, „Einmal“, „Täglich“, „Wöchentlich“ und „Monatlich“ zur Verfügung.

Automatische Synchronisierung von AdWords-Kampagnen

Sobald eine der drei Auswahlmöglichkeiten „Täglich“, „Wöchentlich“ oder „Monatlich“ angegeben wird, werden die Kampagnen dementsprechend mit dem ausgewählten Google- AdWords-Konto automatisch synchronisiert.

Protokolle

Nachdem die automatische Synchronisierung von Kampagne(n) aus Google AdWords in Bing Ads vorgenommen worden ist, wird in der Importzusammenfassung unter dem Stichwort „Protokolle“ übersichtlich dargestellt, wann und wie oft diese stattfinden wird. Zusätzlich ist es hier möglich, die Importe für einige Zeit auszusetzen oder zu bearbeiten. In der Übersicht werden den Marketern die Synchronisationen der vergangenen 90 Tage angezeigt. Sobald bei der Übertragung Fehler auftreten, werden diese ebenfalls aufgeführt. Dabei wird ein Link generiert, mit dem der Fehlerbericht heruntergeladen werden kann, um herauszufinden, wo Fehler entstanden sind, damit sie korrigiert werden können.

Problematik des neuen Features

Allerdings verläuft der Import von Google AdWords nicht immer reibungslos. Wenn zum Beispiel die Kampagnen in AdWords in deutscher und englischer Sprache angelegt sind, werden diese in Bing Ads nur auf Englisch ausgespielt, weil hier in den Settings nur eine Sprache ausgewählt werden kann. Die Umstellung von Englisch auf Deutsch kann leider nicht manuell, sondern nur mithilfe des Kundensupports erfolgen.

Fazit

Bing erleichtert den Marketern mit diesem neuen Feature die Aktualisierung der Google- AdWords-Kampagnen in Bing Ads. Die Kampagnen müssen nicht mehr manuell angepasst werden, sobald sich Änderungen in AdWords ergeben. Die Service-Intention der neuen Funktion ist nur zu begrüßen, denn sie erspart den Nutzern bei einem reibungslosen Verlauf eine Menge Arbeit.

Leider verläuft der Import der AdWords-Kampagnen nicht immer problemlos, sodass es zum Beispiel nur möglich ist, Kampagnen in einer einzigen Sprache zu importieren. Erst wenn Probleme dieser Art gänzlich behoben worden sind, wird das neue Feature rundum eine große Hilfe für Nutzer sein, die sowohl Google AdWords als auch Bing Ads verwenden.

0

Dein Kommentar