Youtube – So nutzt Du die Plattform für Dein Business!

Youtube ist das soziale Netzwerke, das berühmt machen kann. Wo man früher nur Videos von niedlichen Katzen und witzigen Pannen angeschaut hat, tummeln sich jetzt die Stars von heute mit ihren Tutorials und selbstgedrehten Comedy-Shows.

Doch es sind inzwischen nicht nur die (oftmals sehr jungen) Youtuber, die bekannt werden – auch immer mehr Firmen entdecken das Netzwerk für sich und nutzen es erfolgreich, um auf sich und ihre Produkte aufmerksam zu machen.

Natürlich ist schwer, gegen die große Konkurrenz anzukommen, und vielleicht hast Du Dich schon mit dem Gedanken abgefunden, nie mehr als 12 Abonnenten zu bekommen.

Aber was ist, wenn Du bisher einfach nicht die richtige Strategie hattest, um auf Youtube bekannt zu werden? Wir zeigen Dir hier, wie du auf der Video-Plattform durchstarten kannst!

1. Finde Deine persönliche Nische!

Wenn Du dir andere Youtube-Channels anschaust, fällt Dir vielleicht auf, dass viele ein gewisses Schema verfolgen oder sich auf etwas Besonderes spezialisieren.

Dieser Channel baut seine Videos beispielsweise immer im gleichen Stil auf:

Fakten, Fakten, Fakten – Der Channel „Faktastisch“ setzt auf Videos im Listen-Stil

Während dieser Channel breitgefächerte Themen behandelt, haben andere Nischenthemen gefunden und machen ihren Channel dadurch einzigartig.

Eine Nische hat noch einen weiteren Vorteil – die User, die sich für ebendieses Thema interessieren, werden Deinen Channel wahrscheinlich abonnieren, um mehr darüber zu erfahren.

Wenn Du ein Leitmotiv für Deinen Channel (das in der Regel etwas mit Deinem Unternehmen zu tun hat) gefunden hast, ist es auch einfacher, frühzeitig Content zu planen und vorzuproduzieren!

2. Erstelle überraschenden Content!

User werden Deinen Channel nicht abonnieren, um sich wieder und wieder die gleichen Videos anzuschauen. Sie wollen immer neuen Content sehen und einen Mehrwert daraus ziehen können – ob sie nun etwas lernen oder unterhalten werden.

Konzentriere Dich vorrangig auf Themen, die etwas mit Deinem Leitmotiv aus Punkt 1, also vorzugsweise mit Deinem Unternehmen, zu tun haben – deswegen möchtest Du ja abonniert werden. Dein Unternehmen vertreibt ein neues Produkt? Zeige Deinen Abonnenten, wie man es benutzt! So machst Du sie darauf aufmerksam und kannst den Verkauf ankurbeln.

Deine Videos sollten selbstverständlich auch eine gewisse Qualität aufweisen. Die Auflösung muss nicht unbedingt gestochen scharf sein, aber man muss Dich klar und deutlich verstehen und sehen können.

Profi-Tipp: Mache Deinen Channel noch einzigartiger, indem Du für die Videos ein eigenes Intro mit Deinem Logo und Titelmusik erstellst!

Sorge dafür, dass man an Deinen Videos nicht vorbeikommt!

Das Standbild, der Titel und die Beschreibung – das sind die Dinge, die einem Youtube-Nutzer zuerst ins Auge fallen. Und nur, wenn all diese Aspekte den User ansprechen, wird er das Video auch angucken. Außerdem beeinflussen diese Faktoren Dein Ranking in der Youtube-internen Suche.

• Der Titel: Wenn sich Dein Video um ein Keyword dreht, solltest Du das natürlich auch in Deinem Titel erwähnen (aber: kein Keyword-Stuffing!). Der Titel sollte die Aufmerksamkeit der User erregen und ihnen das Gefühl geben, dass sie das Video anschauen müssen.

• Das Standbild: Einmal angenommen, in Deinem Video geht es um ein Produkt, das Dein Unternehmen vertreibt. Das Standbild sollte dann eine prägnante Aufnahme des Produktes enthalten – ob allein oder mit einer Person, die es hält bzw. benutzt, bleibt Dir überlassen.

Tipp: Du kannst Dein Standbild auch noch bearbeiten und beispielsweise Text hinzufügen („So benutzt Du unser neues Produkt!“) – dadurch wird Dein Video noch attraktiver!

• Die Beschreibung: Die ersten Zeilen der Beschreibung, die auch in den Suchergebnissen von Youtube gesehen werden können, sollten eine verständliche Zusammenfassung des Contents Deines Videos sein (und außerdem die Keywords enthalten, die Du im Titel verwendet hast). Weiterhin kannst Du einen Subscribe-Link einbauen und eventuell auch Links, die auf andere Social-Media-Profile Deines Unternehmens verweisen.

Zusätzlich kannst Du Deinen Videos noch Tags hinzufügen, damit Dein Video zu diesen Begriffen in der Youtube-Suche auftauchen kann. Benutze zum einen sehr spezifische Tags, die Deinen Post beschreiben, zum anderen auch weit gefasste Oberbegriffe (z.B. für das Online-Marketing).

4. Benutze Anmerkungen in Deinen Videos

Anmerkungen sind bei Youtube die Pop-Ups, die während eines Videos auftauchen und meist auf einen Channel oder ein anderes Video verweisen

Anmerkungen sind eine tolle Möglichkeit, um neue Abonnenten zu generieren. Damit Deine Zuschauer nicht etwa genervt sind, sondern auch drauf klicken, solltest Du einige Dinge beachten:

• Die Farben: Bevor Du die Farben Deiner Box und Deines Textes festlegst, musst Du Dir klarmachen, welche Farben welche Wirkung auf den User haben. Knallige Farben sind ein Eye-Catcher, können aber schnell aufdringlich wirken.

Nimm also lieber gedecktere Farben. Diese sollten Dein Video farblich aber dennoch kontrastieren, damit die Anmerkung nicht einfach übersehen wird. Gleiches gilt auch für die Farbe des Textes.

• Die Länge: Anmerkungen sollten nicht zu lange gezeigt werden, da sie den User sonst nerven und ablenken können. Ein guter Richtwert sind 5-7 Sekunden, in jedem Fall aber mindestens so lange, wie man zum Lesen des Textes benötigt.

Am besten sollte die Anmerkung am Ende des Videos auftauchen, denn am Anfang wissen die User ja noch gar nicht, ob sie Deinen Channel überhaupt abonnieren möchten.

• Die Platzierung: Platziere Deine Box links, rechts oder oben am Rand oder in den oberen Ecken. Am unteren Rand kann die Anmerkung leicht übersehen werden und wenn sie in der Mitte des Videos auftaucht, wird das die User stören.

5. Interagiere mit anderen Youtube Usern!

Wenn Du Deinen Zuschauern zeigst, dass Du sie ernst nimmst und schätzt, kannst Du viele Abonnenten und Fans dazu gewinnen!

Zum einen kannst Du das anstellen, indem Du einfach auf ihre Kommentare unter Deinen Videos antwortest. Damit zeigst Du ihnen, dass Du ihre Meinung wertschätzt, außerdem schafft das eine persönliche Verbundenheit. Auch wenn der Kommentar vielleicht negativ ist – bleibe freundlich und höflich und nimm die Kritik ernst.

Wenn Deine Zuschauer Fragen oder Ideen haben, kannst Du die auch in ein Q&A-Video verpacken oder die Ideen in neuen Videos realisieren!

Du kannst im Übrigen nicht nur mit Deinen Zuschauern interagieren, sondern auch mit anderen Usern, die Videos produzieren! Wenn Du mit anderen Youtubern eine Kollaboration eingehst, können beide davon profitieren.

Suche dazu am besten nach Channels, die ein ähnliches Publikum wie Du haben und/oder ähnliche Themen behandeln. Tritt an den Kandidaten Deiner Wahl am besten schon mit einer Idee für ein Video heran, um ihn von der Zusammenarbeit zu überzeugen.

Mit einer Kollaboration kannst Du viele neue Abonnenten bekommen! Stelle aber sicher, dass die Videos danach auch eine sehr gute Qualität haben, damit die User auch weiterhin von ihrem Abo überzeugt sind!
Den Durchbruch auf Youtube zu schaffen ist schwer – Du musst aber nicht der neue Star am Video-Himmel werden, um einen erfolgreichen Auftritt auf der Plattform hinzulegen. Schon mit wenigen Schritten kann Dein Unternehmen (oder Du selbst) von der Nutzung des sozialen Netzwerks profitieren!

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email